Montag, 25. Januar 2016

HelloFresh Box vom 20. Januar - Teil 2

Huhu ihr Lieben,

in Kurzform zeige ich euch jetzt das zweite und dritte Gericht, die in der HelloFresh Box vorhanden waren. Zum einen war das ein japanischer Curry Reis mit Gurkensalat und eine Ofen-Süßkartoffel mit Rohkostsalat und karamellisierten Kernen. Wer mich kennt und schon von mir bekocht wurde, weiß, wie sehr ich Süßkartoffeln liebe, daher war gerade letzteres sehr interessant für mich. 

Da ich selbst oft Curry Reis gemacht habe, war ich neugierig, wie die Zubereitung diesmal abläuft. Zunächst muss ich sagen, dass es sehr kompliziert war. Vielleicht lag es auch nur daran, dass ich nach einem langen Tag sehr müde war, aber das viele Schnibbeln und die vielen Arbeitsschritte waren doch sehr anstrengend. 

Leider war ich auch so dumm und habe die Spülmaschine vorher nicht ausgeräumt, so hat sich das benutzte Arbeitsmaterial hier gestapelt... :D Auch sah das Gericht dann ganz anders aus als auf der Rezeptkarte, was vielleicht an dem halben Liter Gemüsebrühe lag, oder ich habe es nicht lang genug einkochen lassen. Allerdings war es eher ein Eintopf mit Reis, allerdings ein sehr leckerer. 

Diesen japanischen Gurkensalat mag ich eigentlich sehr gerne, allerdings wurde in dem Rezept noch Kümmel und eine halbe rote Chili hinzugefügt - beides nicht so ganz mein Fall. Man konnte ihn trotzdem gut essen, wenn auch nur in kleinen Portionen. Ein weiterer Pluspunkt war, dass das Curry so eine große Portion war, dass wir am nächsten Tag noch ein Mittagessen hatten. 

Bevor ich jetzt noch auf das 2. Gericht eingehe, möchte ich noch einmal auf die Verpackung und Lagerung eingehen. Die gekühlten Produkte waren in einer Baumwolle mit Kühlpads eingewickelt. Diese kann man ab der 5. Lieferung dann zurückschicken. Das ist deren Lösung für Recycling und ich muss sagen, das sie mir sehr gut gefällt. 

Nun zu der Ofen-Süßkartoffel: Die haben wir gestern Abend gegessen und waren begeistert. Das Schnibbeln und vor allem Raspeln hat mich auch hier wieder genervt, wobei ich natürlich auch meine Küchenmaschine hätte nehmen können. Bei dem Gericht handelt es sich um ein Rezept von Jamie Oliver und hatte entsprechend einige raffinierte Kniffe. 

Für das Karamellisieren der Kerne brauchte man Ahornsirup im Haus, allerdings würde ich euch den eh empfehlen, da er sich super als natürliches Süßungsmittel eignet und auch kein Verfalldatum hat. Der Joghurt auf den Kartoffeln bestand aus geriebener Zitronenschale, Kurkuma und Kümmel. Eine sehr interessante Mischung, allerdings würde ich die Gewürze in kleineren Mengen hinzugeben. 

Gut den Rucola mochte ich jetzt wirklich nicht, daher habe ich die Kartoffeln nur sehr sperrlich damit garniert (und auch nur für das Foto :D) allerdings kann ich das Rezept nur sehr empfehlen, wenn dieses oder das obere ausprobieren möchtet, schreibt mich gerne an. 

Sollte euch das hier gefallen haben, kann ich euch gerne ab Mittwoch weiterhin Blogeinträge zu den HelloFresh Boxen schreiben. Schreibt mich dazu gerne an :) 

Ansonsten wünsche ich euch einen schönen Montag und bis bald :)